Projektdetail

Windtunnel: Konzept und Umsetzung des Steuerungs- und Leitsystems

 

Auf einen Blick

Branche: Automatisierungstechnik
Projekt: Realisierung der Steuerungstechnik für einen Windtunnel inkl. elektrische Planung, Dokumentation, Software-Erstellung und Inbetriebnahme
Besonderheiten: Komplettbetreuung vom Steuerungskonzept über die Programmierung bis zur Inbetriebnahme
Projektlaufzeit: Februar bis November 2015

 

Ausgangssituation und Ziele: 2015 wurde ein vertikaler Windtunnel zur Simulation des freien Falls aus großer Höhe z. B. beim Fallschirmspringen („Indoor-Skydiving“) in Betrieb genommen. Vier frequenzgeregelte Ventilatoren mit je 315 kW Leistung erzeugen in der Flugkammer einen vertikalen Luftstrom mit einer sehr hohen Strömungsgeschwindigkeit (180 bis 200 km/h), vergleichbar der Geschwindigkeit beim freien Fall. Benötigt wurde ein übergeordnetes Steuerungs- und Leitsystem für sämtliche Komponenten der Anlage (Ventilatoren, Schaltanlage, Kühlanlage, Sensorik), welches den zuverlässigen Betrieb inkl. Maschinen- und Personenschutz gewährleistet.

Projektumfang: ASCORI entwickelte zunächst ein umfassendes Steuerungskonzept mit Geräteempfehlungen (Failsafe-SPS und dezentrale Peripheriemodule von Siemens, Profinet-Feldbussystem). Das Konzept umfasste auch die Anlagenvisualisierung einschließlich Datenaufzeichnung/-archivierung. Nach Freigabe des Konzepts durch den Endkunden wurde ASCORI mit der Realisierung von Planung, Dokumentation, Schaltschrankbau, Softwareentwicklung und Inbetriebnahme beauftragt.

Die Anlage kann sowohl mit dem Hauptsteuerpult in der Warte (u.a. mit Touchscreen-Bedienpanel und Geschwindigkeitssteuerung mittels Meisterschalter) als auch über ein via Profinet angebundenes Nebenbedienpult in der Vorflugkammer gesteuert werden. Zu den Leistungen von ASCORI gehörte neben der Programmierung und Inbetriebnahme von Hand- und Automatikbetrieb und der Umsetzung der Maschinenschutzfunktionen auch die Anlagenpräsentation auf 22-Zoll-Monitoren im Besucherraum.

Ergebnisse und Ausblick: Der Vertikalwindtunnel wurde termingerecht in Betrieb genommen und arbeitet zur vollsten Zufriedenheit des Betreibers. Für 2017 ist die Nachrüstung eines Fernzuganges für Wartungszwecke und Störungsdiagnose geplant.

Fragen? Kontaktieren Sie uns!
mkarcherWindtunnel